Lehren, lernen, wachsen

Ich lehre, begleite, ermutige, unterstütze

 

Betroffene, Pflegende, Angehörige, Therapeuten

 

beim täglichen Handling mit Schwerstbetroffenen,

Trachealkanülenmanagement, Oralisierung, 

Lagerung in Neutralstellung.

Ich biete theoretische, praktische und kombinierte Fortbildungen einzeln oder in Gruppen an.
Je nach Bedarf und Thema können wir gemeinsam die Form und den zeitlichen Rahmen festlegen.
 

Möglich sind zum Beispiel 
ein- oder mehrstündige Problemlöseansätze mit Patient*innen und Angehörigen im häuslichen Setting, 
tageweise theoretische Einweisungen anhand von Vorträgen und Modellbeispielen oder mehrtägige kombinierte Fortbildungen mit Theorie, Praxis und Patientenarbeit.

Bitte sprechen Sie mich an - wir finden eine passende Lösung.

Ergotherapie

Ergotherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe

Ziel ist es, die Selbstständigkeit des Betroffenen zu erweitern, vorhandene Eigenaktivitäten zu nutzen und das tägliche Leben (neu) zu strukturieren.

Im alltäglichen Setting könnten das individuelle Tipps und/oder Techniken aus folgenden Bereichen sein:

  • Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Bewegen im Bett
  • Transfer aus dem Bett heraus
  • Positionierung im Bett oder (Roll-)Stuhl
  • Ausbau und/oder Erhalt von Ressourcen
  • Erleichterung für Pflegende
  • Problembeurteilung und Lösungsansätze
  • Orientierung in Zielsetzung und Behandlung

  • Wie gehe ich mit schwerstbetroffenen Menschen um?
  • Wo fasse ich am besten an?
  • Wie und warum soll ich mobilisieren?
  • Wie kann ich rückenschonend arbeiten?

  • Wie kann ich beim Waschen / Anziehen / Essen untertsützen?
  • Kann ich meinem Angehörigen / Bewohner / Patienten etwas Gutes tun?
  • Welche Hilfen kann ich nutzen?

  • Woran erkenne ich Bedürfnisse?
  • Wie fördere ich Aufmerksamkeit oder Entspannung?
  • Was kann ich in therapiefreier Zeit für den Menschen tun?

Dysphagietherapie

Unterstützung bei Schluckstörungen   Umgang mit tracheotomierten Patienten*innen

Dieser Bereich erfordert viel Wissen und Sensibilität.                                                                   Gerade deshalb trauen wir uns dort oft nicht ran - zum Nachteil des Betroffenen.

Ich lehre Techniken oder gebe Impulse zu folgenden Themen:

  • Endotracheales Absaugen
  • Wechsel von Trachealkanülen
  • Therapeutisches Entblocken
  • Orale Stimulation und Pflege
  • Gabe oder Nichtgabe von oralen Kostangeboten
  • Kostformüberprüfung
  • Kommunikation mit nicht-sprechenden Betroffenen

  • Was muss ich bei tracheotomierten Patienten*innen/ Bewohner*innen beachten?
  • Was ist eine Schluckstörung? Was muss ich beachten?
  • Wie funktionieren Trachealkanülen?

  • Wann / Wie kann ich orale Kostangebote machen?
  • Was muss ich beachten?
  • Wie funktioniert orale Stimulation?
  • Wie geht Mundpflege?
  • Welche Konsistenzen sind sinnvoll?

  • Wie funktioniert Kommunikation mit tracheotomierten Patientinnen?
  • Wie funktioniert Atmung?
  • Was mache ich bei Schluckstörung ohne Trachealkanüle?

Lagerung in Neutralstellung - LiN

Positionierung für schwerstbetroffene Menschen

"Lagerung in Neutralstellung ist eine therapeutisch funktionelle Lagerung auf neurophysiologischer Basis. Dieses Konzept ist flexibel und individuell anwendbar, um in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen zu positionieren.

Ziele von LiN

  • verbessert Beweglichkeit*
  • ist bequem*
  • vermeidet Druckgeschwüre
  • lässt Ruhe finden
  • erleichtert Eigenaktivitäten
  • fühlt sich sicher an
  • reduziert lagerungsbedingte Schmerzen
  • unterstützt bei der Behandlung von Kontrakturen (z. B. durch spezifische Dehnlagerungen)
    * evidenzbasiert"                                                                    (https://www.lin-arge.de/de/definition 9.1.2021)

  • Was genau ist Lagerung in Neutralstellung?
  • Für wen ist LiN geeignet?

  • Was sind die Vorteile zu konventioneller Lagerung?
  • Was besagt die Studie?

Preise

Die Preise richten sich nach Art und Umfang der Fortbildung.

# Zertifizierter LiN Grundkurs 

(mind. 2 Tage):                     

 750€/Tag plus Skriptkosten, Verpflegung,  Unterkunft

# Präsenzfortbildungen 

digital oder vor Ort: 

60€/Stunde ggf. plus Anfahrt

# Angehörigenanleitung 

im häuslichen Umfeld: 

60€/Stunde plus Anfahrt

 

Kleines Helfernetzwerk
Kleines Helfernetzwerk

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.